27.

Aug

Campen bei Landwirten

Spontane Auszeit vom Alltag – Laptop zu und raus in die Natur

Registrierter

experten-autor

Ich sehe ein Urlaubsfoto und bin sofort neidisch.

Warum bin ich nicht unterwegs? Wie lange dauert es noch bis zu meinem Urlaub? Habe ich überhaupt Zeit? All diese Fragen schwirren mir durch den Kopf. Aber warum eigentlich? Warum nicht mal den Kopf ausschalten und einfach machen. Es ist doch Quatsch zu sagen, dass wir keine Zeit hätten. Zeit haben wir – doch ist es uns überlassen, was wir daraus machen! 

Ich möchte in jedem Fall die Natur erleben. Das steht auf Platz 1 und mehr brauche ich nicht!

Ist einem das bewusst, kann es schneller gehen, als man denkt: 3 Tage später werfe ich meine Camping-Sachen ins Auto, sammle eine Freundin ein und schon düsen wir los. Wo es uns das Wochenende von Konstanz aus hinführt? Ins wunderschöne Allgäu. Kurze Anreise und atemberaubende Landschaften! Und bin ich mal ehrlich: Warum habe ich das nicht schon viel früher gemacht? Allein die Autofahrt in und durch das Allgäu weckt in mir ein Gefühl von Freiheit und Glück.

Mit einem breiten Grinsen im Gesicht nähern wir uns den Bergen und auch unserem Platz für die Nacht. Und nein, für uns geht es mit dem Zelt nicht auf einen überfüllten Campingplatz und auch Wildcamping wollen wir umgehen. Stattdessen übernachten wir auf einem Zelt-und Stellplatz von MyCabin. Mitten auf einem Bauernhof mit Blick auf dem Forggensee wird hier gezeigt, was Natur erleben eigentlich bedeutet!

 

Landwirtschaft und Herzlichkeit erleben 

„Griaßt’s uib!“ höre ich nur vom Kuhstall aus rufen. Wir drehen uns um und sehen direkt unseren Gastgeber Franz. Und wer hätte es gedacht: Wenige Minuten später stehen auch wir mit einer Mistgabel in der Hand im Kuhstall und helfen dabei, die Kühe zu füttern. Ganz surreal: Vor ein paar Stunden saß ich noch in meinem WG-Zimmer am Laptop und jetzt bin ich hier im Allgäu zwischen den Kühen – ganz wie in meiner Kindheit! Während dem Füttern unterhalten wir uns mit Franz über die Landwirtschaft und seinen Bio-Bauernhof. Ich merke direkt, dass hier im Allgäu Gastfreundschaft großgeschrieben wird und die Menschen gerne ihre Heimat teilen. Später beim Aufbauen unseres Zelts mitten auf Franz’ Wiese wird mir nochmal bewusst, was schon ein kleiner Ausflug bewirken kann. Ich setze mich ins Gras, genieße die Ruhe und denke mir: Was ein schöner Ausblick, dieser Trip ist genau das richtige! Und mit diesen Gedanken bin ich nicht die Einzige: Denn später kommen zwei Camper mit ihrem ausgebauten Bulli auf den Hof und verbringen wie wir die Nacht auf der Weide am Hof. Was unseren Abend perfekt macht: Spannende Gespräche, ein Lagerfeuer unterm Sternenhimmel und eingekuschelt im Schlafsack den Tag Revue passieren lassen – das muss ich unbedingt öfter machen…

Mit der Mistgabel ganz schnell den eigenen Alltag vergessen

 

Pure Zufriedenheit 

Am nächsten Morgen wache ich früh von der Sonne auf. Ich putze im Kuhstall meine Zähne, husche in den Hofladen, kaufe regionale Produkte wie Marmelade für unser Frühstück und der Tag kann starten! Und das kann ich wirklich jedem empfehlen: Egal, wo du bist, ein Frühstück mitten in der Natur ist einfach nur schön! So sitzen wir im Grünen, mit Blick auf die Berge und stärken uns für den Tag. Was ansteht? Wissen wir noch nicht. Aber wer kennt sich besser im Allgäu aus, als die Einheimischen. Das Schloss Neuschwanstein, der Lechfall und die Stadt Füssen sind zwar in der Ferienzeit sehr beliebt bei Tourist*innen, gehören aber trotzdem auf unsere Must-See-Liste. Zurecht zählen sie zu den Highlights im Allgäu. Doch Franz hat natürlich noch ein paar Insider-Tipps für uns parat. Wanderschuhe anziehen, Proviant einpacken und schon befinden wir uns ohne jeglichen Trubel alleine in der Natur. Ob entlang an Seen, hinauf auf einen Berg oder wieder zurück ins Tal – es gibt unglaublich viele Möglichkeiten, das Allgäu zu erleben. Für alle Abenteuerlustigen: Ich habe vor ein paar Jahren ein Tandemsprung im Allgäu gemacht. Ein bisschen Action und du kannst zugleich die Natur aus der Luft genießen! Auf jeden Fall ein Tipp von mir, wenn du den Berg auf eine besondere Art wieder runterkommen willst.

Wunderschöne Aussicht im Allgäu

Mit vielen, einzigartigen Erlebnissen im Gepäck machen meine Freundin und ich uns wieder auf den Heimweg. Musik aufdrehen, Fenster runterkurbeln und noch einmal die Natur, die Freiheit und die Aussicht genießen! Auch wenn es nur 2 Tage waren, es hat sich viel länger angefühlt. Und jetzt zurück in Konstanz freue ich mich schon auf meinen nächsten Trip. Denn eins steht fest, liebes Allgäu: Ich komme ganz bald wieder! 

Nimm’ dir die Zeit zum Kopf abschalten und fahr einfach mal los! Es warten so viele schöne Orte auf dich. Um Urlaubsgefühle zu wecken braucht es nicht viel Geld und auch nicht viel Zeit. Starte jetzt in dein MyCabin-Erlebnis im Allgäu, die perfekten Plätze dafür findest du hier.

Also: Viel Spaß bei deiner kleinen Auszeit!

Lagerfeuer bei Franz

  1. Franz Kinker sagt:

    Grüss di Madlen,

    Danke für deine Zeilen, die mit Leidenschaft ausdrücken, was du erlebt hast und welche Eindrücke du mit nach Hause genommen hast.
    Genau diese kleinen Auszeiten, die sind es, die man sich ab und zu gönnen sollte. Kein Platz der Welt eignet sich dazu besser, als ein Platz in freier Natur und in Gesellschaft mit guten Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.