6.

Apr

5 Gründe am MTB Marathon Pfronten teilzunehmen

Florian Eigler

Registrierter

experten-autor

 

Das Bike Marathon Event im Pfront’ner Tal

Der MTB Marathon ist bereits ein fester Bestandteil des Pfronten’er Event Kalenders. Dieses Jahr startet bereits die 14. Edition des Mountainbike Marathons. Es gibt viel Bike Marathons also warum soll man ausgerechnet diesen auswählen? Hier einmal 5 Gründe, warum der MTB Marathon Pfronten für jeden, Hobby oder auch Profiradfahrer eine klasse Option ist.

1. verschiedene Strecken, für jeden das Richtige dabei

Die Marathonstrecke (51 km, 1900 Höhenmeter). Die Strecke verläuft vom Leonhardsplatz aus zuerst entlang der Vilstalstraße Richtung Osten nach Pfronten Halden. Dann führt die Strecke am Ortsrand entlang nach Pfronten Kappel. Von dort geht es die erste richtig lange Steigung hinauf Richtung Edelsberg, vorbei an Kappeler Alm und Sportheim Böck zur Fichtelhütte (1525 m). Es folgt die lange Abfahrt nach Süden Richtung Vilstal. Nach ein paar Kilometern in der Ebene folgt der nächste Anstieg Richtung Bärenmoosalpe. Ab dem Himmelreich (1210 m) geht es wieder Richtung Süden hinab ins Achtal und von dort über die Südseite auf den Breitenberg bis zur Bergstation Sessellift (1670 m). Die Abfahrt ins Tal (850m) erfolgt auf einem Forstweg. Durch den Ort geht es dann ins Ziel am Leonhardsplatz. Die Strecke setzt sich hauptsächlich aus guten Forststraßen, sowie einigen asphaltierten Wegen und Singletrails zusammen.

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=cqigeakqbgmoqrsf

Die Extremstrecke (76 km, 2600 Höhenmeter). Die Strecke verläuft vom Leonhardsplatz aus zuerst entlang der Vilstalstraße und dann nach Süden zum nordseitigen Anstieg auf den Breitenberg. Sehr steil geht es vorbei an der Bergstation der Breitenbergbahn weiter zur Bergstation des Sessellifts auf 1670 m. Hier folgt südseitig die Abfahrt ins Achtal. Es geht dann leicht bergab aus dem Achtal heraus bis zum Ortseingang von Pfronten Steinach. Hier mündet die Strecke auf die 53 km Marathonstrecke.

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=gkqrygsfnnvbrbmo

Die Kurzstrecke (26 km, 840 Höhenmeter) Diese Strecke verläuft zuerst entlang der Vilstalstraße, dann am Dorfer Weiher vorbei und biegt nach 3 km Fahrstrecke ins Achtal ab und führt immer leicht ansteigend zur Südseite des Breitenbergs. Dort geht es bis zur Bergstation des Sessellifts auf  1670 m hinauf. Dann folgt die Abfahrt ins Tal auf dem Forstweg mit seinen zahlreichen Serpentinen. Durch den Ort geht es dann ins Ziel am Leonhardsplatz.

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=cjywgbamnebxeqma

Abfahrt Breitenberg

Aufstieg Extremstrecke

2. Grandioses Panorama (Breitenberg, Bärenmoos, Edelsberg)

Die Pfrontner Marathon Strecke führt über drei der umliegenden Berge. Der Start erfolgt im Ortskern von Pfronten über Forstwege nach Pfronten Kappel. Von hier aus geht es auf den ersten Berg des Marathons, den Edelsberg. Die Strecke führt direkt an der Kappeler Alm und am Sportheim Böck vorbei. Von hier aus hat man eine einzigartige Weitsicht in Richtung des  Pfrontner Tals. Über Forstwege fährt man dann Richtung Vilstal ab.

Vom Vilstal aus geht`s dann weiter aufs Bärenmoos. Hier schlängelt sich die Marathonstrecke weitestgehend durch den Wald und sorgt dadurch für eine Abkühlung im Anstieg. Ab dem so genannten Himmelreich fährt man dann Richtung Achtal auf den Breitenberg zu, dem finalen Berg, der südseitig zu bewältigen ist. Diese letzten 800 Höhenmeter können natürlich schmerzen, aber es ist ein wahnsinns Gefühl an der Bergstation anzukommen und nur noch die Abfahrt nach Pfronten vor sich zu haben. Zusätzlich wird man mit einem richtig geilen Panorama auf die umliegenden Berge belohnt.

3. Neue Wertung vor allem für Hobbymountainbiker interessant

Interessant sind auch die neu eingeführten Wertungen, die vor allem für alle Hobbybiker interessant sein können. Neben der normalen Wertung, die den jeweiligen Zeitschnellsten auf den Strecken kürt gibt es eine Mittelzeitwertung auf der 26km und der 51km Strecke. Die Auswertung läuft folgendermaßen ab: Aus allen gefahren Zeiten der jeweiligen Strecke wird eine Mittelzeit berechnet, der Biker oder die Bikerin, die am nächsten an die Mittelzeitwertung herankommt gewinnt diese Wertung.

Eine weitere Wertung die in dieses Jahr neu sein wird, ist die Kilometerwertung. Das kommt vor allem denen zu Gute, die sich entscheiden, als großes Team anzutreten. Egal auf welchen Strecken ihr startet, eure gefahrenen Kilometer werden zusammengezählt und das Team, das die meisten Kilometer gesammelt hat steht ganz oben auf dem Treppchen.

Auch Neu eine Teamwertung für Damen auf allen Strecken. Also überzeugt eure Freundinnen und tretet einfach als Team an. Egal ob für Profi oder Hobbybiker, für jeden leidenschaftlichen Mountainbiker ist was dabei.

4. Breitenbergtrommler und Almflair

Streckenführung hat sich nicht groß geändert. Die Marathon und Extremstrecke führt wieder an der Kappeler Alm vorbei. Hier ist bei schönem Wetter immer“ Full House“ angesagt. Das Highlight Die Strecke führt direkt über die Terasse, bevor ihr euch weiter den Edelsberg hinaufschinden müsst. Neben der ersten Verpflegungsstation erwartet euch an der Kappeler Alm eine einzigartige Stimmung, die euch garantiert die letzten Höhenmeter den Berg hinauf erleichtert.

Eine weitere Bereicherung für unseren MTB Marathon sind die Breitenbergtrommler. Sie haben auch 2017 ihre Unterstützung zugesagt. Wer schon teilgenommen hat kennt sie. Der letzte Anstieg am Breitenberg kann schon nochmal zäh und fordernd werden. Die Breitenbergtrommler werden euch wieder unterstützen. Sie freuen sich schon euch beim letzten Anstieg mit ihren Instrumenten hinauf zu „trommeln“. Man hört sie schon auf den ersten Metern im Anstieg und das rhythmische Trommeln wird euch auch dieses Jahr wieder ein Stück den Breitenberg hinauf begleiten.

Breitenbergtrommler

Breitenbergtrommler

Diese Neuheit wird die Klappradfahrer und E-Biker unter euch interessieren. Das Ziel dieser beiden Strecken ist dieses Jahr die Hochalphütte am Breitenberg. Im Ziel erwartet euch neben der Zielverpflegung und der wohlverdienten „Gipfelhalbe“ dieses Jahr auch Musik die für Stimmung bei den Fahrer und Zuschauer sorgen soll.

Neben den Highlights auf den Strecken wird es dieses Jahr auch wieder Aussteller aus der Bike Branche im Start Ziel Bereich geben. Also wenn ihr eure Strecke hinter euch gebracht habt oder auch nur als Zuschauer den Weg zum Leonhardsplatz findet, könnt ihr euch bei den Ausstellern über die Neuheiten rund ums Mountainbike informieren. Für die Nachtschwärmer unter euch gibt es auch noch eine Alternative. Dieses Jahr wird es 2 Bikepartys im Irish Pub, das nur 50 Meter entfernt vom Start-Ziel Bereich entfernt liegt geben. Die Klapprad Party am Freitag (16.06.17) vor dem Rennen und die Marathon Survior Party  am Samstag (17.06.17)nach dem Rennen.

5. Klapprad Weltmeisterschaft und E-Bike Hillclimb

Für eine Fetzen-Gaudi sorgt wie jedes Jahr einer der Höhepunkte im Rahmenprogramm: Die 9. Klapprad WM, die auch 2017 in Form eines Bergrennens ausgetragen wird. Auf den schrulligen Rädern mit den kleinen Reifen, die in den 70er Jahren äußerst beliebt waren, schinden sich die Teilnehmer in teils lustigen Kostümen die zwölf Kilometer lange Strecke 640 Höhenmeter auf den Breitenberg hinauf. Also wer mal was Neues versuchen will, ist bei der Klapprad WM richtig. Auch zum Zuschauen ist die Klapprad WM ein Highlight. Infos rund ums Klapprad findet ihr HIER

Klapprad am Berg

Verkleidungen sind erwünscht

Verkleidungen sind erwünscht

Nach der Premiere in 2016 wird es auch 2017 wieder eine eigene E-Bike Wertung geben. Dieses Jahr auf neuer Strecke. Es wurde eine Strecke ausgewählt, die technisch machbar ist und euch natürlich auch viel Spaß macht. Im Ziel erwartet euch zudem ein atemberaubendes Panorama! Also wer sein E-Bike mal den Breitenberg hinauf testen will ist hier genau richtig. Auch hier gibt es eine Mittelzeitwertung. Für diejenigen von euch, die nicht herunterfahren wollen gibt es die Möglichkeit mit der Breitenbergbahn ins Tal zu kommen. genaueres findet ihr HIER

E -Bike

E_Bike Start (Bild: Michael Lukaszewski)

Hier gehts zur Anmeldung:

ANMELDUNG

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.