10.

Apr

Kirschblüten in den Alpen

9. Etappe: Wanderung von Kißlegg nach Wangen auf der Wiesengänger-Route im Allgäu

Thorsten Hoyer

Registrierter

experten-autor

Ich suche meine „sieben Sachen“ zusammen und stopfe sie wie jeden Morgen der vergangenen neun Tage in meinen Rucksack. Heute allerdings zum letzten Mal, denn diese Wanderung von Kißlegg nach Wangen bildet den Abschluss des ersten Teils meiner Wandertrilogie-Erkundung. Bevor ich starte, drehe ich noch eine Runde durch den historischen Schlosspark von Kißlegg, dann nehme ich Kurs Richtung Arrisrieder Moos. Kaum habe ich dieses Moorgebiet erreicht, bremst mich eine Absperrung aus. Sogenannte Wiedervernässungsmaßnahmen werden durchgeführt, so werde ich aufgeklärt und das die Begehung ab September wieder möglich sei. Mhh…solange kann ich natürlich nicht warten, also schnell die Karte aus der Tasche gezogen, ein Blick auf meinen elektronischen Begleiter (GPS-Gerät) und schon mache ich eine nur unwesentlich längere Umgehung aus. Das klappt prima. Vorbei an Ratzenried, der gleichnamigen Burgruine sowie dem romantischem Unteren und Oberen Schlossweiher nimmt mich der Fluss Obere Argen in Empfang und begleitet mich bis nach Wangen.

Wanderung von Kißlegg nach Wangen auf der Wiesengängerroute

Idylle im Allgäu auf der Wiesengänger-Route

„Einen  ‚falschen‘  Tag um nach Wangen zu kommen gibt es eh nicht“

Wanderung von Kißlegg nach Wangen auf der Wiesengängerroute

Trubel auf dem Marktplatz in Wangen im Allgäu

Die Sonne lacht vom Himmel, ich trete durch ein Tor der Stadtmauer und sofort umschmeicheln wohlriechende Gerüche meine Nase. Menschen drängen durch die engen Gassen der Altstadt vorbei an Ständen mit Obst und Gemüse, Brot, Blumen und Wurst und Käse. Wie ich erfahre, habe ich für meine Ankunft in Wangen wohl den „richtigen“ Tag gewählt (nun ja, einen „falschen“ Tag um nach Wangen zu kommen gibt es eh nicht J). Was ich damit meine ist, dass mittwochs Markttag ist. JEDEN Mittwoch. Seit mehr als 700 Jahren! Die Marktstände der ausschließlich regionalen Erzeuger ziehen sich durch die Straßen und Gassen der Altstadt. Zusammen mit den zahlreichen historischen Häusern und den vielen Brunnen ergibt sich ein geradezu einmaliges Ambiente. Bei aller Geschäftigkeit scheinen Stress und Hektik allerdings außen vor zu bleiben. Eine fast schon gelassen-mediterrane Atmosphäre liegt über dem Treiben. Nur allzu gerne gebe ich mich dieser Stimmung hin, schlendere durch die Gassen und genieße mit allen Sinnen. Als freie Reichsstadt erlangte Wangen durch Fernhandel sowie einflussreiche Zünfte großen Wohlstand. Die zahlreichen historischen Gebäude der Altstadt sind Zeugen dieser Vergangenheit und erzählen ihre jeweils eigenen spannenden Geschichten. Alles in allem der ideale Ort für einen entspannten Abschluss auf der Wiesengänger-Route.

Fernblick auf die Allgäuer Alpen

Fernblick auf die Allgäuer Alpen

Aber ich geh‘ weiter, ab dem 12. Mai auf der Wasserläufer-Route. Neue Erlebnisse auf der Wandertrilogie Allgäu warten auf uns!

Hier finden Sie alle Beiträge von Thorsten Hoyer zur Wandertrilogie Allgäu

Wanderung von Kißlegg nach Wangen auf der Wiesengängerroute

Wanderung von Kißlegg nach Wangen auf der Wiesengängerroute

Wanderung von Kißlegg nach Wangen auf der Wiesengängerroute

Wanderung von Kißlegg nach Wangen auf der Wiesengängerroute

Wanderung von Kißlegg nach Wangen auf der Wiesengängerroute

Wanderung von Kißlegg nach Wangen auf der Wiesengängerroute

Wanderung von Kißlegg nach Wangen auf der Wiesengängerroute

Wanderung von Kißlegg nach Wangen auf der Wiesengängerroute

 

My location
Routenplanung starten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.