12.

Mai

orische Platz in Isny im Allgäu

Wanderung auf der Wasserläuferroute der Wandertriologie Allgäu

Thorsten Hoyer

Registrierter

experten-autor

Jetzt sind es schon wieder ein paar Wochen her, dass ich meine Wanderung auf der Wiesengängerroute in Wangen beendet habe und ich mich somit von der Wandertrilogie Allgäu verabschiedete. Nein, ich werde jetzt nicht sagen: „Ach, wie doch die Zeit vergeht“. Ich freue mich, dass ich nun wieder hier bin, im Allgäu, in Isny. Meine Ankunft verzögerte sich zwar um ein paar Stunden – ein Stellwerkschaden sorgte unterwegs für einen Zwangsaufenthalt – aber das ja scheinbar alles seinen Grund hat, bestätigt sich auch heute wieder.

Ankunft in Isny im Allgäu, Startort meiner Wanderung

Durch die Verspätung erreiche ich den Startort meiner Wanderung zur langsam einsetzenden Dämmerung. Sogleich mache ich mich auf den Weg, um mir die Stadt anzusehen. Dafür eignet sich der Trilogierundgang perfekt. Isny ist ein kleines Städtchen mit bemerkenswerter Vergangenheit. Das spüre ich schon sehr schnell, denn mir ist keine Stadt in Erinnerung, wo sich auf solch einer Dichte so viele Türme in die Höhe strecken. Zudem kann ich mich auch nicht erinnern, dass ich schon einmal zwei Kirchen – eine protestantische und eine katholische – so unmittelbar nebeneinander habe stehen sehen. Und damit zeigt Isny mir, was die Stadt ausmacht: ihre Gegensätze. In der seinerzeit freien Reichsstadt unterlagen Denken und Handeln der Einwohner nicht ganz so strengen Konventionen. Dass das andererseits natürlich zu Spannungen führt, kann ich mir gut vorstellen. Ganz besonders zur Reformationszeit.

Das Wassertor in Isny im Allgäu

Das historische Wassertor ist eines von vielen Sehenswüridkeiten in Isny im Allgäu

Beeindruckende Entdeckung in der Nikolaikirche

Aber hier nun die Erklärung, warum meine verspätete Ankunft von Vorteil war. Am Kirchplatz trete ich in die protestantische Nikolaikirche ein. Fast war es schon unkel, die Kirchenfenster lassen nur noch ein fahles Licht in das Innere hinein. Dann öffnet sich eine Türe links neben dem Altar. Eine sehr schmale Steintreppe führt mich durch die dicken Mauern hinauf in die Predigerbibliothek. Die beiden Fenster lassen so gut wie kein Licht mehr in den kleinen Raum. Im Schein meiner Taschenlampe erblicke ich eine andere Welt. Eine einzigartige Sammlung jahrhundertealter Bücher, Schriften von Luther, Melanchthon und Zwingli! Zusammen mit Mobiliar und den noch in perfekten Originalzustand erhaltenen Fresken ist dies ein Kleinod. Und ich mitten drin. Eine mystische Stimmung…und ich komme mir ein bisschen wie ein Entdecker vor!

Predigerbibliothek Nikolaikirche in Isny im Allgäu

Predigerbibliothek in der Nikolaikirche in Isny im Allgäu

Anschließend begebe ich mich noch auf einen nächtlichen Spaziergang durch die historische Altstadt mit den zahlreichen wunderschönen Häusern und versäume natürlich auch nicht, mir im ehemaligen Kloster die Werke des Isnyer Malers Friedrich Hechelmann anzusehen. Was für ein Auftakt! Wasserläuferroute – ich komme!

Hier finden Sie alle Beiträge von Thorsten Hoyer zur Wandertrilogie Allgäu

 

Kultur in Isny im Allgäu

 

My location
Routenplanung starten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.