6.

Jul

Gesundheit aus dem Allgäu – Alpenwellness Allgäu

Simone Zehnpfennig

Registrierter

administrator

NaturkosmetikCamp im Allgäu – In der Balance mit der Natur

Nein, Immortelle, diese kleinen, auch nach dem Trocknen nicht ihre gelbe Farbe verlierende Blume wächst bei uns nicht. Dafür aber aber der blau blühende Flachs. Beide Pflanzen spielen aber eine große Rolle im Allgäu: Die Immortelle bei Primavera, dem Naturkosmetikhersteller aus dem Allgäu und bekannt für seine Duftöle. Mit welchem Herzblut dieses kleine Pflänzchen auf Korsika angebaut wird, erfuhr ich im NaturkosmetikCamp im Oberjoch. Dass Duftöle erfolgreich in der Aromatherapie eingesetzt werden,wusste ich. Doch dann kam die große Überraschung: Ganz viele Bio-Öle als Grundstoffe der Naturkosmetik werden im Allgäu hergestellt. Von einem relativ kleinen Hersteller in Kempten, die Firma All Organic Trading GmbH (AOT). Mit dem Leinöl hat AOT ein echtes Allgäuer Produkt: es wird hier biologisch angebaut und in Kempten verarbeitet. Doch warum die blau blühende Pflanze Flachs heißt und ihr Samen dann Lein, konnte keiner so recht erklären. Vieles wurde beim  NaturkosmetikCamp im Allgäu, das zum ersten Mal in Deutschland in den bayerischen Alpen statt fand, besprochen: 150 Teilnehmer aus allen Branchen, vom Rohstofflieferanten über Hersteller, vom interessierten Verbraucher (ich!) über Verpacker zum Wissenschaftler, aber auch Kunden, welche ihr Hotel-Spa neu aufstellen wollen – sie alle diskutierten diverse Themen. Und kamen zu einem übergreifenden Schluss: Naturkosmetik ist noch ein Nischenprodukt im Vergleich zur riesigen Kosmetikbranche mit internationalen Konzernen. Nur wenn sich die vielen kleinen Manufakturen zusammentun, können sie gemeinsam etwas erreichen. Und hier setzt sich AOT für ihre Kunden ein und ließ jetzt eine wissenschaftliche Studie erstellen, gleichsam als Gegengewicht zu den Branchenriesen.

 

Allgäuer Flachsblüte mit Samen, dem Lein

Flachs: So schön schaut der Allgäuer Rohstoffe aus – filigrane blaue Blüte, unscheinbare, kraftvolle Leinsamen.

Allgäuer Flachsblüte mit Samen, dem Lein, Bildnachweis All Organic Trading GmbH 

Wissenschaftliche Studie bestätigt Wirksamkeit der Naturöle

Spannend wurde es im NaturkosmetikCamp, als Nicole und Franziska Breisinger  von AOT ihre Wirksamkeitsstudie von Naturölen vorstellten: „Was können unsere Öle?“ war die Fragestellung der Frauen und sie beauftragen das Institut von Dr. Hauck, die Wirksamkeit von Naturölen wissenschaftlich zu untersuchen. Im hauseigenen AOT-Labor werden zwar die Fettsäuren und andere Indikatoren ermittelt und man verlässt sich bei der Wirksamkeit der Naturöle auf die Beschreibungen in der Literatur. Aber das war Franzi und Nicole Breisinger zu wenig. Sie wollten den wissenschaftlichen Beweis, was ihre Öle für die Haut bewirken. Daher ließen sie 14 Öle an 20 europäischen Frauen in 14 Tagen auf Hydration, Barriereschutz, Glättung und Rötung der Haut testen. Das Ergebnis der klinischen Studie überraschte nicht. Es entsprach genau dem, was bisher immer aus Erfahrung und in der Literatur beschrieben wurde. Was Franzi und Nicole Breisinger besonders freute: Die Wirkstofföle ihres Hauses haben hervorragende Eigenschaften und zwar in allen vier Bereichen, insbesondere das Granatapfelöl, Nachtkerzenöl und die Sheabutter. Die Wirksamkeit der Öle als Grundlage in der Naturkosmetik ist mit der Studie bewiesen worden. Sie untermauert das Vertrauen in Naturkosmetik  und kann die noch unentschlossenen Verbraucherinnen überzeugen. Ich war außerdem fasziniert von der Vielzahl an Ölen: Das Ölsortiment von All Organic Trading beinhaltet über 100 verschiedene Bio Pflanzenöle und reicht von Aprikosenkernöl kbA über Allgäuer Leinöl kbA bis hin zu Zitronenkernöl kbA. Unglaublich, wie ein Himbeerkernöl nach Himbeeren duftet! Bisher habe ich mir nie so viele Gedanken über die Unterschiede zwischen Naturkosmetik und konventioneller Kosmetik gemacht. Über Allgäuer Bio-Lebensmittel sehr wohl, da sind wir schon seit 20 Jahren kompromisslos. Die Workshops des Camps haben mich nun überzeugt.

Reinste Natur in kraftvolle Öle verwandelt

Reinste Natur in kraftvolle Öle verwandelt

So schön wie oben im Bild schauen die Rohstoffe aus – sie ergeben kraftvolles, gesundes Öl, gerne eingesetzt bei der Alpenwellness Allgäu.
Und unten im Bild in nüchterner Verpackung die wertvollen Öle der Studie.

nüchterne Verpackung, überzeugender Inhalt

14 Bio-Öle im Test

Barbara, Nicole,Vera, Franziska, Simone

Barbara, Nicole,Vera, Franziska, Simone – die Allgäuerinnen unter 150 Teilnehmern aus D, AU, CH, It

Alpenwellness Allgäu – In der Balance mit der Natur

 Es blieb aber nicht nur bei der Theorie: Eine Exkursion führte uns zu Allgäuer Lieferanten und Herstellern von Naturkosmetik oder Bio-Lebensmitteln. Dem Motto „In Balance mit der Natur“ gerecht gehörte genauso eine Wanderung zum Programm. Mit dem Panoramahotel Oberjoch bot sich zugleich die Gelegenheit, die Alpenwellness Allgäu selbst zu erfahren. Allerdings nutzte ich den tollen Spa-Bereich eigentlich gar nicht, nur morgens bei Regen das Hallen- und Außenbad. In der Mittagspause zog es mich ins benachbarte Alpenmoorbad Oberjoch: Eintauchen auf 1.200 m ins immerhin 22 Grad warme Moorwasser – das ist für mich „In der Balance mit der Natur“!

Auf 1.200 m Höhe, reines Moorwasser

Auf 1.200 m Höhe, reines Moorwasser

Wir verbrachten das letzte Juni-Wochenende im Panoramahotel – und Sonntagmorgen war es kalt und es regnete; gut dass es ein Hallen- und Außenbecken gibt!

Spa im Panoramahotel Oberjoch

Spa im Panoramahotel Oberjoch

Die Wanderung am Freitag fand jedoch bei schönstem Wetter statt.

Kühgundrücken und Iseler, Teil unserer Wanderung

Kühgundrücken und Iseler, Teil unserer Wanderung

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.