25.

Mrz

Salzteig-Deko: Kreativ in den Frühling!

Steffi Karrasch

Registrierter

experten-autor
Aus Salzteig lustige Figuren formen – so ziemlich jeder hat in seiner Kindheit damit gespielt, fleißig geformt, geknetet und bemalt.
Die Zutaten finden sich in jedem Haushalt und lassen sich dazu mit Naturmaterialien schön verzieren. Und das Beste daran ist, dass die gefertigten Figuren hinterher sogar aufbewahrt werden können.
Ob für Weihnachten, Ostern oder einfach so als Frühlingsdeko – Salzteigfiguren sind ein Bastelspaß für die ganze Familie!
Katja hat mit ihren Lieben am Wochenende fleißig daheim geknetet und erklärt uns hier, wie einfach Allgäuer Salzteigfiguren sind – Allgäuer Frühlingsblüten und Edelweißmotiv inklusive!

Zutaten:

2 Teile Mehl (2 Tassen) – Am Besten bei einem unserer Markenpartner
1 Teil Salz (1 Tassen)
1 Teil Wasser (1 Tassen)
Optional: 2 EL Öl

Zubereitung:

1. Mehl und Salz mischen
2. Wasser und optional Öl zufügen
3. Teig kneten
Hinweis: Der Teig ist fertig, wenn er nicht mehr an den Fingern klebt. Ggf. einfach noch etwas Mehl hinzufügen.

Nach fleißigem Kneten und Teigausrollen zeigen sich schon die ersten Osterideen:

Ich finde die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen, doch wie trocknet man Salzteig am Besten? Katja hat auch hier einen Tipp für Euch:

Trocknen:

Salzteig mag keine große Hitze!
Option 1: Über mehrere Tage in Sonne oder Heizungsnähe an der Luft trocknen.
Option 2: Ausbacken für Deko mit einer Dicke von 0,5 cm: erst 30 Min. 60°C , danach 30 Min. 100°C, dann 120 Min. 120°C
Hinweis: Der Teig ist trocken, wenn die Unterseite vollständig hart ist.

Wir wünschen viel Spaß beim Basteln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.