2.

Sep

Beppos Eiskutsche

Radeln im Allgäu, von Eis zu Eis

Registrierter

experten-autor
Nächster Halt – Die Originalen: Enzian – Eis aus Ofterschwang und Spaghetti – Eis aus Wangen

Sommerliches Ende der bayerischen Sommerferien: Zeit für Radtouren mit Genuss. Dass das Allgäu mit einer Fülle an Radtouren aufwarten kann, ist hinlänglich bekannt. Weniger jedoch, dass man entlang der Radrunde Allgäu ausgezeichnete und ausgefallene Eisdielen findet, in denen auch schon mal der Bürgermeister das Eis verkauft.

Enzian Eis aus Ofterschwang

Enzian-Eis in Ofterschwang, Bürgermeister Alois Ried und Massimo Magulo

Nächster Halt – Die Originalen: Enzian-Eis aus Ofterschwang und Spaghetti-Eis aus Wangen

So wie im Eisladen von Ofterschwang, wo Bürgermeister Alois Ried jedes Jahr eine besondere regionale Sorte entwickelt. War es letztes Jahr Latschenkiefer-Eis, so ist es heuer das Enzian-Eis – mit 1,6%Vol. Zwar nichts für Kinder, aber auch ungefährlich für Autofahrer, denn man müsste schon 27 Kugeln Enzian-Eis verzehren, um den gefährlichen Grenzwert zu erreichen.  Die Milch fürs Eis liefert die örtliche Bergsennerei, und auch sonst kommen möglichst viele Zutaten aus der Region. Zusammen mit dem Ofterschwanger Eisfachmann Massimo Maguolo entsteht Eis, das unnachahmlich nach Allgäu schmeckt: Sorten wie Alpenkaramell, Quark-Honig-Blüten, Buttermilch-Hagebutte oder Holunder gibt´s neben der jährlich wechselnden Spezialität (es gab schon Latschenkiefer- und Bergkäse-Eis) immer im Angebot.

Die Nähe zu Italien macht´s aus

Es ist wohl die Nähe zu Italien, die bestes Eis im Allgäu entstehen lässt. Fans halten ihren Eisdielen die Treue: Das Eiscafé Capri ist eine echte Wangener Institution.  Familie Pra Levis stellt seit über 50 Jahren ihre Eisspezialitäten ausschließlich mit Naturzutaten her. Bekannt ist das Capri aber auch für Eis-Innovationen. So soll das berühmte Spaghetti-Eis im Capri in Wangen erfunden worden sein.

Wangen und nicht Italien, aber das Spaghetti-eis ist nah

 

Isny – Eismanufaktur in der Stadt und Störche über der Altstadt

Die Allgäuer Eismanufaktur aus Isny hat ebenfalls schon lange ihre Liebhaber: Als Familienunternehmen in vierter Generation stellen sie seit Jahrzehnten Eis im Allgäu her. Die Milch kommt hier direkt vom Nachbarn, selbstverständlich in Heumilchqualität und es werden möglichst nur regionale Zutaten verwendet.

Eismanufaktur Isny

Beppos Eiskutsche in Füssen – italienisches Urlaubsflair

Eine Institution ist Beppos Eiskutsche in Füssen: Der italienische Familienbetrieb in zweiter Generation nutzt seine nostalgische Eiskutsche, um regelmäßig sechs Standorte in Füssens Altstadt sowie weitere am Hopfensee anzufahren. Hergestellt wird das Eis in der eigenen Manufaktur.

Beppos Eiskutsche in Füssen

Camera

Eismanufaktur in Memmingen – Macrons im Frühling, Lebkuchen im Winter

Die Dolcier Eismanufaktur auf dem Memminger Marktplatz wird vom mehrfach ausgezeichneten Familienunternehmen Confiserie-, heute Patisserie-Dolcier Rau betrieben. Im Winter werden übrigens die legendären Lebkuchen und Macrons gefertigt. Auch hier werden Naturzutaten sowie Bio-Heumilch verwendet.

Die Bio-Schaukäserei Wiggensbach bietet nun auch eigenes Eis an. Ermöglicht wird dies durch die Zusammenarbeit mit Adriano Colle, den besten deutschen Eismacher des Jahres 2014 mit Sitz in Kempten (Eiscafé Venezia). Kaum ist das Eis auf dem Markt, kristallisiert sich schon das Lieblingseis der Gäste heraus: Joghurt-Kirsch-Mohn.

Bio-Schaukäserei Wiggensbach

Hofläden und Eis-Automaten

Eine Bereicherung für Radelnde sind die Hofläden: Viele Höfe, wie zum Beispiel das Hofcafé Bernhard in Leutkirch, bieten selbst gemachtes Bauernhof-Eis an. Das Gute: Unabhängig von Öffnungszeiten gibt´s vielerorts auch Automaten, wie bei Friedis Käswerkstatt in Kaltental bei Kaufbeuren.

Radrunde Allgäu mit dem Rennrad

Die Radrunde Allgäu ist als Radfernweg über 475 Kilometern angelegt, doch durch die beiden Achsen, dem Allgäu-Radweg und Illerradweg gut unterteilt. Zudem verlaufen Teilstrecken einiger Radrundwege wie die Allgäuer Käsestraße oder der Kneipp-Radweg entlang der Radrunde Allgäu. Höchsten Ansprüchen gerecht werden die beiden Radreiseregionen Schlosspark im Allgäu sowie Württembergisches Allgäu mit Genussradrunden.

Isny auf der Radrunde Allgäu, Störche im Anflug

Eine kostenlose Übersichtskarte, Infomaterial und ein interaktiver Tourenplaner finden sich unter radrunde.allgaeu.de

Genussradler finden nicht nur Eisdielen zur Einkehr, sondern auch Sennereien oder Biergärten. Und manchmal sogar auch Trinkbäume – wie hier bei Leutkirch

Trinkbaum, eine willkommene Station

Eine Auswahl sommerlicher Einkehrtipps auf der Radrunde Allgäu:

Etappe 1, Füssen – Bad Wörishofen: Beppos Eiskutsche in Füssen sowie Friedis Käswerkstatt bei Kaufbeuren.

Etappe 2, Bad Wörishofen – Bad Grönenbach: Dolcier Gelato in Memmingen

Etappe 3, Bad Grönenbach – Kisslegg: Hofcafé Bernhard, Ottmanshofen bei Leutkirch

Etappe 4, Kisslegg – Maierhöfen: Eisdiele Capri in Wangen und Allgäuer Eismanufaktur Isny

Etappe 5, Maierhöfen – Immenstadt: Dieses Teilstück verläuft auf der Allgäuer Käsestraße – hier sind die Sennereien und Hofläden ein Muss

Etappe 6, Immenstadt – Jungholz: Eisladen Ofterschwang

Etappe 7, Jungholz – Füssen: Beppos Eiskutsche in Füssen

Illerradweg als Achse: Eiscafe Venezia in Kempten (das Eis gibt´s auch in Kisslegg, Leutkirch, Wiggensbach und Memingen) , Villa Wallner in Altusried

Hier gibt´s noch mehr Regionale Produkte mit Hofläden oder Automaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.